402 METER ADRENALIN

Nach dem sensationellen Start von CIA (Cars in Action) - das markenoffene Autotreffen auf dem Flugplatz Merseburg in 2003 sowie Race @ Airport Merseburg in 2004 haben uns unzählige Anfragen von Clubs, Teams, Vereinen und Stammtischen der Tuning-, Motorsport- und Bikerzene erreicht. Somit entstand im Herbst 2004 die Idee zu Race @ Airport german series. Wir freuen uns mit allen Rennteilnehmern, Besuchern, Ausstellern, Sponsoren, Kooperationspartnern und regionalen Helfern auf unsere siebzehnte gemeinsame Saison.

Fahrzeuge aller Art dürfen nach Hubraumklassen gestaffelt teilnehmen. Autos mit geladenen Motoren (Turbo, Kompressor, G-Lader, NOS) werden mit Multiplikationsfaktor 1.7 zum Hubraum klassifiziert. 2023 haben wir die Klasse 0 (Null Emmission) für E-Fahrzeuge eingeführt. Zur Siegerehrung gibt es Pokale in allen Klassen für die je drei Schnellsten. Berücksichtigt werden die gewerteten Tagesbestzeiten (kein K.o. System). Für einen Renntag benötigen wir pro Fahrzeug 50 Euro (Race @ Airport german series Finals 80 Euro) Nenngeld (inkl. Versicherung, Teilnehmeraufkleber, 4er Red Bull). Nennungen (Rennanmeldungen) können wir nur online über den Button Events annehmen. Unser Online-Anmeldesystem wird am 15. Februar aktiv geschaltet.

Das Eintrittsgeld für Besucher (15 bis 18 Euro) ist den jeweiligen Produktionskosten angepasst. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Für Rollstuhlfahrer haben wir extra Plätze. Kostenlose Parkplätze auf dem Veranstaltungsgelände können wir in Werneuchen (b. Berlin), Bottrop-Kirchhellen (in Planung), Oberbayern (in Planung) und Merseburg anbieten. In Vilshofen a.d. Donau sind kostenfreie Parkplätze auf der stadtseitigen Donaupromenade, P2 Festplatz Kapuzinerstaße, am BBZ Kapuzinerstraße und P4 Aidenbacher Straße. Ausführliche Hinweise für Besucher und Teilnehmer findet Ihr beim Button Informationen. Wir verhandeln für 2024 wegen der Location in Oberbayern und weiteren Locations, Weiterführung von Bottrop-Kirchhellen und planen Race @ Airport Long Distance.


Wir starten Klassenweise

Fahrzeuge aller Art dürfen nach Hubraumklassen gestaffelt teilnehmen.
Autos mit geladenen Motoren (Turbo, Kompressor, G-Lader, NOS) werden mit Multiplikationsfaktor 1.7 zum Hubraum klassifiziert.
2023 haben wir die Klasse 0 - die 0 steht dabei für Null Emmission - für Elektro-Fahrzeuge eingeführt.

Mehr zu unseren Klassen

485 Starts

hatten wir in Bottrop-Kirchhellen. Im Durchschnitt schaffen wir ca 60 Starts pro Stunde

21 Jahre

Rennsport- und Eventerfahrung. Die erste CIA (Cars in Action) fand bereits 2003 auf dem Flugplatz Merseburg statt.

180 Fahrer

Nehmen durchschnittlich an einem Renntag teil. Wobei jeder Fahrer mehrere Starts absolvieren kann.

16%

Regenwahrscheinlichkeit. Wir haben bisher nur wenige Events aufgrund von Regen abbrechen müssen.